Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik liegt auf der Karibikinsel Hispaniola. Im westlichen Drittel der Insel befindet sich der Staat Haiti. Das Land hat eine Fläche von 48.730 km, offiziell 10.767.000 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 215 Einwohnern pro km2. Darüber hinaus befindet sich nach Schätzungen ca. 1 Mio. illegale Einwanderer, hauptsächlich aus Haiti und Venezuela, im Land. Die Dominikanische Republik verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur im Bereich Hotel-Tourismus und ist mit ca. 5.5 Mio. Besuchern pro Jahr das meistbesuchte Reiseziel in der Karibik. Das Land verzeichnete über mehrere Jahre ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum von durchschnittlich 5,4%. Das Bruttoinlandsprodukt belief sich 2016 auf 72.19 Mrd. USD (im Vergleich Deutschland: 3.4 Billionen USD). Niedrige Einkommen und Arbeitslosigkeit sind jedoch weiterhin die Hauptgründe für die verbreitete Armut. Mehr als 40 Prozent der Menschen leben in Armut, rund zehn Prozent sogar in extremer Armut. Rund 24% der Bevölkerung leiden an Unterernährung. Obwohl sich die Situation seit 1990 stetig verbessert hat, beläuft sich der Welthunger-Index auf 10,2 und wird als “ernst” eingestuft. Entsprechend war 2016 auch der Gini-Koeffizient bei 44,9. Die Region weist eine Arbeitslosenquote von 14,4% auf (Lateinamerika und Karibik gesamt 8,1%). Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 70,2 Jahre für Männer und 76,5 Jahre für Frauen.

Weitere Informationen zum Gesundheitswesen der Dominikanischen Republik finden Sie hier: Gesundheitswesen

Stand: August 2018

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial